News - Detailansicht
26.08.2019

Innungsstammtisch mit 2 Themen aus dem Bereich der Unternehmensführung

FEHR-Berater Matthias Schauer informierte die Stammtisch-Teilnehmer über die Themen Stundensatz und Notfallvorsorge.

Bei jeweils 10-15 Teilnehmern kamen interessante Diskussionen auf, die das Gespräch auf Praxisprobleme im jeweiligen Themenbereich brachten. Die Fachgespräche mündeten dann in einen geselligen Teil mit allgemeinem Austausch.

Die Teilnehmer erhielten im Nachgang vom Referenten noch weitere Unterlagen, um die erhaltenen Informationen auch im eigenen Betrieb direkt umsetzen zu können.

Beim Thema Stundensatz stand die angemessene Höhe der Unternehmervergütung im Mittelpunkt, die bei der Kalkulation zu berücksichtigen ist.Außerdem wurden die Kostenbestandteile des Stundensatzes erläutert und auf verfügbare Vergleichswerte hingewiesen.

Um die Existenz eines Betriebes abzusichern ist es wichtig, für die drohenden Notfälle vorzusorgen.

Neben einer Reihe von anderen Risiken ist der Ausfall des Unternehmers ein existenzbedrohendes Ereignis. Hier gilt es für Ausfallzeiten durch entsprechende Vollmachten und Dokumentationen die Fortführung des Betriebs sicherzustellen. Außerdem ist es wichtig, durch die Niederlegung des eigenen Willens (z.B. in einem Testament), die gesetzliche Erbfolge zu vermeiden, die einen Betrieb in ganz schwierige Situationen bringen kann.

 

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektro-innung.org oder rufen Sie uns an: 06122/53476-26